Skip to main content
AAA

Suche

Notfalldienste für die besonders gefährdete Bevölkerung wieder sichergestellt!

Grundversorgung mit Lebensmitteln

Die Marktgemeinde stellt wieder in Zusammenarbeit mit den Direktvermarktern und Lebensmittelgeschäften unserer Gemeinde die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln für die Risikogruppe der Bevölkerung in Notfällen sicher. Zu dieser Risikogruppe gehören Personen über 65 Jahren sowie alle Personen mit schweren Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems, des Immunsystems sowie Krebspatienten. Für diese Personengruppe besteht ab sofort zu den Amtsstunden des Rathauses unter der Telefonnummer 03136/52405 die Möglichkeit Bestellungen aufzugeben. Diese werden durch Mitarbeiter der Marktgemeinde nach Kapazität schnellstmöglich zugestellt.

Die Pakete werden in zwei Größen angeboten:

  • Paket klein (zu € 15,00): Brot, Butter, Mehl, Zucker, Wintergemüse, Erdäpfel, Reis
  • Paket groß (zu € 25,00): Brot, Butter, Mehl, Zucker, Wintergemüse, Erdäpfel, Reis, Sonnenblumenöl, Nudeln, Käferbohnen, Eier, Käse, Wurst

Aus organisatorischen Gründen möchten wir darauf hinweisen, dass eine individuelle Bestellung nicht möglich ist!

Die Bezahlung erfolgt durch eine von der Marktgemeinde Premstätten ausgestellten Rechnung.

 

Medikamentenversorgung

Die Marktgemeinde stellt in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Marktgemeinde, den Hausärzten, mit Beförderungsunternehmen sowie mit der St. Thomas Apotheke in Premstätten, auch die Versorgung mit Medikamenten  im gesamten Gemeindegebiet für die Risikogruppe der Bevölkerung (Personen über 65 Jahren sowie alle Personen mit schweren Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, des Immunsystems sowie Krebspatienten) sicher.

Es ist ab sofort für Premstättner BürgerInnen der Risikogruppe möglich, die Medikamente in telefonischer Form bei der Hausärztin bzw. beim Hausarzt zu bestellen. Diese bzw. dieser leitet die Rezepte dann per Fax oder per E-Medikation an die Apotheke weiter.

Betroffene Personen müssen zuerst die St. Thomas Apotheke telefonisch unter 03136/54470 zwecks Bereitstellung der Medikamente und dann die Marktgemeinde Premstätten telefonisch unter 03136/52405 zwecks Organisation der Medikamentenzustellung informieren. Die Medikamente werden je nach Kapazität zu Selbstkosten bzw. Rezeptgebühren schnellstmöglich zugestellt, wobei die Marktgemeinde allfällige Zustellgebühren für die Bürgerinnen und Bürger übernimmt. Möglich ist dieser Dienst ausschließlich für Gemeindebürger über die St. Thomas Apotheke in Premstätten.